Sonntag, Februar 12, 2006

Erstmal TACHCHEN

Was für eine Freude, dass der Dialog wieder frisch entflammt ist. Da werde ich natürlich gerne mein ganz persönlichen Pojekte zurückstellen und weiter hier schreiben.
Den Kierkegaard, den lasse ich allerdings eiskalt im Regen stehen, denn da kann ich aktuell noch nicht die nötige Tiefe in Diskussion einbringen.
Beginn Einwand: Glauben können soll die Verzweiflung stillen? Das ist aus meiner Sicht zu einfach. Womöglich von Gott gegeben, von Gott genommen als Interpretation des Schmerzes bei Verlust? Nein, das kann es nicht sein. Der Wille des Individuums steht bei mir höher im Kurs. Dem steht der Balsam des Glaubens gar nicht im Weg, aber er ersetzt doch keinesfalls die eigenen Schritte auf dem Weg, der mal mit Scherben, mal mit Blumen bestreut ist. Schluss Einwand.
Wir werden möglicherweise noch einiges lernen aus dem Weg unseres Helden. Das hoffe ich. Vielleicht könnten wir unseren Helden im Spiegel verschiedener Philosophien als köstliche Exkurse einbringen? Da würde ich mir glaube ich Nietzsche vornehmen (um einem göttlichen Einwurf zu entgehen :).
So: und jetzt soll die Geschichte endlich weitergehen. In dem ersten Teil der Geschichte, die 1676 spielt, fehlt noch eine wichtige Person, die ich der Historie fast unterschlagen hätte. Oh weh, Du musst besser Acht geben Pocc.

1 Kommentar:

Pocchini hat gesagt…

Liebe Lem,

herzlichen Dank für deine geneigte Rückkehr. Um mich nicht allzusehr von meiner Arbeit loszureißen, möchte ich meine Position zu Gott und den Menschlein Voltaires Mund entnehmen: "Wenn es keinen Gott gäbe, so müsste man ihn erfinden.". Dazu aber später mehr.

Deine Idee, Poccs Schicksal von verschiedenen Philosophen (ungewollt) kommentieren zu lassen, ist ganz ausgezeichnet. Könnte von mir sein, JEDOCH: Wie du vielleicht noch weisst, hatte ich schon einen Exkurs zu Spinoza in Planung. Besonders geeignet für unsere Zwecke ist natürlich Fichte mit seinem "absoluten ICH".

Jetzt hat aber leider ein schnöder Streit zwischen Perthes und Ranke um den schnöden Mammon Vorrang. Doch bald ist es fertig, das Meisterwerk.

Pocc